Herzlich Willkommen !

Huhu..........ich komme !

 

Wissenswertes zur Fähre AMANDA

 

Das Schiff wurde 1928 auf der Schiffswerft in Bodenwerder an der Weser erbaut. Früher verrichtete sie ihren Dienst als Pkw-Fähre in Wilhelmshausen auf der Fulda.

 

Die Abmessungen der AMANDA betragen:

 

Länge:       14 Meter

Breite:          5 Meter

Gewicht:    29 Tonnen

Leistung:   48 PS

 

Der Antrieb erfolgt über einen 3 Zylinder Dieselmotor über 2 Schottelantriebe, die es ermöglichen, auch auf dem Weserstrom zu tanzen, was jederzeit von Herrn Wartenberg vorgeführt werden kann (Kamera nicht vergessen !)

 

Die kommunale Gesellschaft "Grosser Weserbogen" kaufte die Fähre im Jahre 1988 und danach erhielt sie mittels eines Ideenwettbewerbes dann ihren Namen:

 

                                                     A M A N D A

 

Die Fähre AMANDA wurde nun von einer Pkw-Fähre in eine Personen- und Fahrradfähre umgerüstet und ist seit 1989 am "Grossen Weserbogen"  im Einsatz.

 

Peter Nikolaus Wartenberg (der Kapitän) betreibt den Fährbetrieb nun seit 1992 und hat auch noch nicht vor, seinen Dienst an der Fähre "an den Nagel" zu hängen, denn er hat in den Jahren als Fährmann viele Stammkunden (mit Fahrrad oder/und mit Hund) gefunden, die jedes Jahr immer wieder gerne mit ihm und der AMANDA "übersetzen". 

 

Einzigartig:

Auf der AMANDA gibts für die Überfahrt keine Fahrscheine aus Papier. Die AMANDA-Fahrscheine müssen aufgelutscht werden, denn der Fahrschein ist ein süßes Bonbon nach Wahl. Darüber freuen sich alle Fahrgäste ganz besonders :o)

Gegen Seekrankheit wird auch gesorgt. Dieses Mittel bekommt der Fahrgast direkt an Bord von Herrn Wartenberg bei Bedarf verabreicht :o)

 

Weiterhin sind ausreichende Sicherheitsmassnahmen, wie Beiboot und Rettungsringe an Board, falls einmal Eisberge die Weser heruntertreiben und die Fähre touchieren sollten

 

 

Kapitän: Peter Nikolaus Wartenberg

entstammt einer alten Kapitänsfamilie. Bis vor ein paar Jahren war er selbst Eigner eines Binnenschiffes.

In den Wintermonaten (wenn die AMANDA ihre Winterpause hält)  treibt es ihn auf die grossen Wasserstraßen wie z.B. den Rhein. Er arbeitet dann dort als "Springer.Kapitän" auf Binnenschiffen und fährt Schrott, Weizen u.u.u. Bei diesen Tätigkeiten hat er kaum Freizeit, er ist dann fast ausschließlich auf dem jeweiligen Schiff als Kapitän unterwegs und denkt dann fast jeden Tag schon mit grosser Freude an die Sommermonate auf "seiner AMANDA" und seinen vielen Kunden, die gerne immer wieder mit ihm und der AMANDA überfahren.

 

Hier ein kleines Video, welches im letzten Winter auf der TUCANA im Osnabrücker Hafen gefilmt wurde:

http://www.youtube.com/watch?v=BvQ8MhwUCys

 

Wenn das Wetter mal nicht so schön ist und keine Fahrgäste vorhanden sind, sitzt Peter Wartenberg oben in seinem blauen Fährhäuschen und bastelt.........................

er baut aus Papier (!!!!) die tollsten Schiffs/Militär- und Flugzeugmodelle. Der Bau dieser Modelle erfordert ein ungeheures Mass an Fingerfertigkeit. Diese Modelle sehen wie echt aus und jeder ist begeistert davon, was man aus Papier alles machen kann.

So hat Peter Wartenberg einen grossen Teil seinen Eigenheimes in Minden mit diesen Schiffsmodellen in vielen Vitrinen ausgestellt.

 

 

 

Anfahrtsroute berechnen
von:
nach: